aktualisiert am 23.03.2019


Besucherzähler


114 Seiten Umfang


Vatertagshock
15. Sänger und Musikanten Treffen des
Schwäbischen Albvereins Bad Ditzenbach spezial

Wie schon seit langem Tradition, wurde auch in diesem Jahr, an Christ Himmelfahrt ein Sänger und Musikanten Treffen organisiert. Die Nellinger Wanderfreunde trafen bereits um 10.00 Uhr im Haus des Gastes ein. Wie immer wurden sie mit Kaffee und Kuchen bewirtet. Die musikalische Begrüßung übernahm der Singkreis des Schwäbischen Albvereins Bad Ditzenbach, mit „Willkommenen liebe Freunde“. Nach den Grußworten von Rainer Maier, gab der Singkreis noch einige Wander und Berglieder zum Besten. Die Gäste kamen so zahlreich, dass man auf die Terrasse ausweichen und noch Tische in den Saal stellen musste, damit jeder Gast einen Platz bekam. Eine neue Gruppe hat sich vor kurzem zusammen gefunden, Wilfried, Anita und Eckhard aus Rechberghausen, mit Rainer und Ingeborg aus Gosbach und Wally aus Bad Ditzenbach. Diese Gruppe nennt sich die 6 Eisheiligen. Es werden 4 Steirer und 2 Gitarren zum Einsatz gebracht.

Eisheiligen

Nicht fehlen darf natürlich die altbekannte Hüttenmusi, wie immer mit einigen schönen Jodlern und Bergliedern. Noch eine Musik Gruppe kam vorbei, und zwar die Albjodler von Nellingen. Mit ihren fetzigen volkstümlichen Melodien, brachten sie die Gäste zum Mitsingen, Klatschen und Schunkeln. Wie immer total gekonnt spielte die Wassergass Musik aus Unterböhringen auf. Auch hier hat sich noch ein Gitarren Spieler – Peter aus Auendorf – dazu gesellt. Das ist eigentlich der Sinn von Musikanten Treffen, dass jeder mit jedem spielt und daran Freude hat. Wie schon in den vergangenen Jahren hat auch Bernd aus Reichenbach einige Solo Stücke vorgetragen, die aber bald von den Gästen mitgesungen wurden, so dass ein richtig großer Chor entstanden ist. Einen besonderen Vortrag brachte Franz aus Bad Ditzenbach. Er hat aus Versehen seine Mundharmonika in die Waschmaschine gesteckt, so dass nachher ein Mini Instrument herauskam, auf dem man aber noch gut spielen konnte.

Gruppe

Der ganze Tag war ausgefüllt mit Gesang und Musik in den verschiedensten Versionen. Allen die geholfen haben diesen Tag so schön und erfolgreich zu gestalten, sei ganz ganz herzlich gedankt.

 

 

gez. Waltraud Schröder

 

Zurück