aktualisiert am 12.08.2019


Besucherzähler


124 Seiten Umfang


Samstag 23.06.2018 GT

Ausfahrt mit Wanderung an der Sauschwänzle Bahn

Am 23. Juni machten sich 24 Albvereinler bei bestem Wanderwetter, auf den Weg nach Blumberg- Zollhaus zur Sauschschwänzle Bahn. Am Bahnhof Blumberg teilte sich dann die Gruppe in Wanderer und Nichtwanderer. Die Nichtwanderer besuchten das Bahnmuseum, und spazierten zum Schwarzwaldhof in Blumberg. Der Schwarzwaldhof ist eine Speck Räucherei, und bietet unzählige gerauchte Wurstwaren an. Durch die Initiative einer Albvereinlerin bekam die Gruppe ein großes Paket mit Landjägern als Wegzehrung. Die Wanderer machten sich auf den Weg zur Sauschwänzle-Entdeckungstour von Blumberg nach Lausheim.

Gruppe

Schon nach 500 m gelangte man an den ersten, von sechs Tunnel der Bahnstrecke. Auf der Entdeckungstour sind immer wieder Tafeln angebracht, mit wissenswertem über die Bahn. Immer wieder hat man herrliche Blicke auf die vielen Viadukte die entlang der Strecke gebaut wurden. Bemerkenswert ist, dass die Bahnlinie im Jahre 1887 – 1890 erbaut wurde. In Deutschland einzigartig ist der Kreiskehrtunnel bei der Stockhalde. Nach ungefähr 13km gelangten die Wanderer an den Bahnhof von Lausheim, wo sich alle etwas stärken und erholen konnten. Der Dampfzug, von Weizen kommend, hatte die Nichtwanderer schon an Bord, so dass die Gruppe dort wieder komplett war. Nach Ankunft in Blumberg machte man sich auf die Heimfahrt, aber natürlich nicht ohne Einkehr unterwegs.

gez. Wally Schröder

Zurück