aktualisiert am 05.12.2019


Besucherzähler Besucherzaehler


129 Seiten Umfang


Sonntag 23.06.2019

Im Siebenmühlental

Durch das Siebenmühlental lautete die Wanderung an der sich 20 Wanderer und Gäste des Schwäbischen Albvereins Bad Ditzenbach beteiligten. Das Siebenmühlental ist sicherlich eines der bekanntesten Täler im Schönbuch, und die etwa 14 km lange Wanderung ist kurzweilig und bietet viel Natur und schlängelt sich entlang des Reichenbaches. Unsere Wanderung führte durch Wälder entlang schöner Wiesen durch das Tal, in dem es, wie der Name schon sagt, mehrere Mühlen gab und gibt. Start war an der Mäulesmühle uns allen besser bekannt, als die Heimstätte von Hannes und dem Bürgermeister. Immer dem ruhig dahin fließenden Reichenbaches kommt man zunächst zu der Schlösslesmühle dazwischen liegen noch zwei unbewirtschaftete Mühlen.
Sieben
Unsere weitere Wanderung lässt uns eintauchen in den herrlichen Wald und auf markierten Wegen geht es schließlich hinauf zum Bärensee, einem Kleinod inmitten unberührter Natur. Der See ist ein wahrer Hingucker, denn es blühen zahlreiche Seerosen und ein Nilgänse Paar zieht gerade seine 3 Küken auf, diese Gelegenheit nutzen wir zu einer kleinen Pause, bei der die Nilgänse samt ihren Küken vom mitgebrachten Vesper auch reichlich abbekommen haben. Nach gestärkter Rast steigen wir immer wieder bergauf und kommen nach Stetten von hier hat man einen wunderschönen Blick auf Echterdingen und dem Stuttgarter Flughafen, der durch den störenden Lärm der startenden Flugzeuge präsent ist. Ganz idyllisch gelegen ist das Cafe Sternlesberg, wo noch ein Kaffee und Eis Pause eingelegt wurde. Danach ging es frisch gestärkt und mit neuer Energie abwärts durch den Wald und auf dem Reichenbach Talweg, an der Schlösslesmühle vorbei vollends zum Ausgangspunkt unserer Wanderung zur Mäulesmühle

gez. Wally Schröder

 

Zurück