aktualisiert am 05.12.2019


Besucherzähler Besucherzaehler


129 Seiten Umfang


Von der Ortsgruppe betreute Wanderwege


Liebe Wanderfreunde,

der Landkreis Göppingen überarbeitet derzeit im Rahmen einer Freizeitwegekonzeption alle in den Gemeinden ausgewiesenen und bezeichneten Wanderwege. Dies betrifft auch die auf dieser Seite beschriebenen Rundwanderwege der Gemeinde Bad Ditzenbach. Die nachfolgenden Wegbeschreibungen sind nicht mehr aktuell. Der Verlauf und die Bezeichnung der Wanderwege werden sich ändern. Die Nummern der Wege werden durch Symbole ersetzt und die Anzahl der Rundwanderwege  wird reduziert. Nach Fertigstellung der Konzeption wird die Beschreibung der Wege aktualisiert und veröffentlicht.



Rundwanderwege in Bad Ditzenbach


Die Rundwanderwege 1 bis 7 sind in der Natur bezeichnet. Teilstrecken laufen gleich mit Albvereinswegen, die farbig markiert sind. Als durchschnittliche Gehleistung sind 3 km in der Stunde angenommen. Der angegebene Höhenunterschied ist die absolute Höhendifferenz zwischen Ausgangspunkt und Höchstpunkt der Wanderung.


Rundweg 1 -Maiweg

Länge: 5 km
Höhenunterschied: 100 m
Gehzeit: 2 Stunden

Ausgangspunkt ist der Parkplatz am Haus des Gastes in Bad Ditzenbach.
Der Weg führt aufwärts die Burgsteige in Richtung Schlossberg, zunächst mäßig ansteigend, dann im Wald fast eben um das Brunnental herum bis zur Straße (Aufhausener Steige) Von dort aus auf dem Gehweg zurück zum Ausgangspunkt.

Entlang des Maiwegs befindet sich auch der Bad Ditzenbacher Waldlehrpfad


Rundweg 2

Länge: 10 km
Höhenunterschied: 242 m
Gehzeit: 3 Stunden

Ausgangspunkt ist die Sankt Laurentiuskirche in Bad Ditzenbach.
Der Weg führt hoch zum Reitstall, dann steil im Wald hinauf zum Oberbergfels. Hier bietet sich dem Wanderer eine der schönsten Aussichten ins Obere Filstal. Weiter geht es zum Aussiedlerhof „Schonterhöhe“. Dort überqueren wir die Straße, anschließend führt der Weg ein kurzes Stück steil den Wald hinab. Dann geht es eben weiter bis zur Badhalde. Dort führt ein kurzer Abstieg zur „Hiltenburg Hütte“ des Albvereins-Ortsgruppe Bad Ditzenbach. Die Hütte ist am 1. und 3. Sonntag des Monats geöffnet. Jetzt ostwärts hinab in den Rundweg 1, um den Schloßberg herum nach Bad Ditzenbach zurück.


Rundweg 3

Länge: 9 km
Höhenunterschied: 50 m
Gehzeit: 3 Stunden

Ausgangspunkt ist der Parkplatz „Schonterhöhe“ oberhalb von Bad Ditzenbach.
Der Weg führt eben am Waldrand und Albtrauf entlang, vorbei an Tierstein und Krähenstein mit herrlichen Aussichten ins Filstal, bis zu einem ehem. Schafstall. Von hier aus zunächst mäßig ansteigend, geht es dann wieder in leichtem Auf und Ab auf ausgebautem Feldweg zum Parkplatz zurück. Wer den Albaufstieg von Bad Ditzenbach über den Albvereinsweg zum Tierstein wählt, muss eine Stunde Gehzeit hinzurechnen.


Rundweg 4

Länge: 11 km
Höhenunterschied: 200 m
Gehzeit: 4 Stunden

Ausgangspunkt ist der Parkplatz am Haus des Gastes in Bad Ditzenbach.
Wir wandern die Burgsteige hoch. Unterhalb des Schlossbergs gehen wir westwärts den Wald, dann am Waldrand entlang nach Gosbach (Einkehrmöglichkeit). In Gosbach überqueren wir die B 466. Über die Leimbergstraße geht es nach einer weit ausholenden Kehre steil hinauf zur Kreuzkapelle. Weiter geht es durch den Wald abwärts, an der Blumenmühle vorbei, bis zur Straße (L1220). Diese überqueren wir bei der Brücke, dann den Feldweg kurz hinauf, und den Hangweg südwärts eben weiter und zum Schluss abwärts bis nach Bad Ditzenbach zum Parkplatz der Vinzenz Therme. Wir überqueren die Bundesstraße and der Kreuzung und gehen zum Ausgangspunkt zurück.


Rundweg 5

Länge: 9 km
Höhenunterschied: 240 m
Gehzeit: 3 Stunden

Ausgangspunkt ist der Parkplatz der Vinzenz Therme Bad Ditzenbach.
Steil ansteigend, im letzten Teil auf beinahe alpinem Steig in kurzen Kehren hinauf zum Galgenberg (Brombühl). Hier bietet sich einer der herrlichsten Ausblicke auf Bad Ditzenbach und das obere Filstal. Nun auf dem flachen Wiesenrücken der Hochalb eben weiter, zuletzt absteigend bis zur Wegkreuzung. Von hier aus links die Straße hinab nach Auendorf (Einkehrmöglichkeit). Von Auendorf führt ein bequemer Waldrandweg zurück nach Bad Ditzenbach.


Rundweg 6

Länge 12 km
Höhenunterschied: 190 m
Gehzeit: 4,5 Stunden

Ausgangspunkt ist die Ortsmitte Auendorf.
An der Stephanuskirche geht es vorbei aufwärts zu den Wiesen des Autenwang. Dann auf der Hochfläche am Bühl vorbei zum Nortel (Segelflugplatz). Von hier aus am Waldrand den Sielenwang entlang, schließlich hinab auf die Landstraße L1220 (Auendorfer Sattel) Hier überqueren wir die Straße, und wandern dann aufwärts am Steinbruch vorbei bis zur Hochalb. Eben weiter bis zur Steinpyramide und jetzt den ausgebauten Feldweg abwärts bis nach Auendorf zurück.


Rundweg 7

Länge: 8 km
Höhenunterschied: 242 m
Gehzeit: 3,5 Stunden

Ausgangspunkt ist die Sankt Laurentiuskirche in Bad Ditzenbach.
Im Ort aufwärts am Reitstall vorbei bis zum Waldrand. Jetzt ostwärts auf dem Waldweg Richtung Deggingen bis zur Wallfahrtskirche Ave Maria. Von hier aus steil hinauf zur Kapelle Alt Ave, dort weiter auf schmalem Pfad (zugleich Albvereinsweg) bis zur Albhochfläche und zum Kilianskreuz. Jetzt südwärts weiter zur Buschelkapelle und den Trauf entlang in Richtung Bad Ditzenbach. Vor dem Abstieg nach Bad Ditzenbach lohnt sich ein Abstecher zum Oberbergfelsen mit einmalig schönem Ausblick über Bad Ditzenbach und das Obere Filstal. Nun wieder zurück zum Abstieg nach Bad Ditzenbach.

Zurück zum Startbildschirm