aktualisiert am 01.07.2022


Besucherzähler Besucherzaehler


138 Seiten Umfang


Bericht zur Mitgliederversammlung 2019&2020



29.10.2021

 

Gleich zwei Mitgliederversammlungen an einem Tag hielt die OG Bad Ditzenbach am 29.10.2021 ab. Dazu konnte der Sprecher des Vorstandsteams, Rainer Maier, 36 Mitglieder begrüßen. Er berichtet, dass im Jahr 2019 der Anbau an die Hiltenburghütte fertig gestellt und der vorübergehend eingestellte Hüttenbetrieb wieder aufgenommen wurde. Auch alle Wanderungen und Veranstaltungen gemäß dem Wander- und Veranstaltungsplan konnten durchgeführt werden. Im Gegensatz zu 2020, wo ab März Corona bedingt das Vereinsleben praktisch zum Erliegen gekommen ist. Außerdem entfiel die Nutzung des Café Filsblick, dieses wurde von der Gemeinde neu verpachtet.
Rechnerin Sylvia Schmid zeigte in den Kassenberichten auf, dass im Jahr 2019 ordentliche Einnahmen erzielt werden konnten, im Gegensatz zu 2020, wo ein leichtes Minus in der Kasse zu verzeichnen war.
Die Rechnungsprüferinnen Elisabeth Knoblauch und Waltraud Schmid fanden keine Unstimmigkeiten und bescheinigten eine korrekte Kassenführung.
Bürgermeister Herbert Juhn dankte der Ortsgruppenführung für die geleistete Arbeit unter schwierigen Bedingungen und Beantragte die Entlastung der Rechnerin und des Vorstandsteams. Diese wurde einstimmig jeweils für beide Berichtsjahre von der Versammlung erteilt.
Nachdem Karl Fuchs nach 32 Jahren als Hüttenwart diese Aufgabe zurück gegeben hat, konnte sein Nachfolger Lothar Schmid dieses Amt mit der neu eingeweihten Hütte weiterführen. Während 2019 noch ein zufriedenstellender Hüttenbetrieb gewährleistet war, sah es 2020 aus bekannten Gründen sehr mager aus.
Wegwart Karl-Hans Leikauf berichtet über umfangreiche Korrekturen und Ergänzungen an den zu betreuenden Albvereinswegen.
Wanderwart Bernd Loos, welcher auch die gut angenommene Homepage der OG Bad Ditzenbach betreibt, berichtet von einem gelungenen und unbeschwerten Vereinsjahr 2019 mit vielen Wanderungen und Veranstaltungen wie z. B. das Musikantentreffen im Haus des Gastes. Im Gegensatz dazu ging im Jahr 2020 nicht mehr viel. Deshalb wurde für das Jahr 2021 kein Wanderplan erstellt, sondern kurzfristig über die Homepage und die Printmedien zu möglichen Aktivitäten eingeladen.
Fachwartin für Kultur, Waltraud Schröder, berichtet von z. Zt. 33 Aktiven in der Singgrupe der OG. Sie ist zuversichtlich, dass durch neue Räumlichkeiten im Haus des Gastes der Probenbetrieb wieder aufgenommen werden kann.
Ein zwiespältiges Bild malte Naturschutzwart Karl-Hans Leikauf in seinen Berichten. Nach einem unauffälligen Jahr 2019 musste man im Jahr 2020 eine auffallend starke Vermüllung unserer Landschaft beobachten. Das Wandern war plötzlich „in“ weil andere Aktivitäten und Reisemöglichkeiten pandemiebedingt ausgefallen sind. Mangels Einkehrmöglichkeiten haben die Menschen ihre Verpflegung mitgenommen und vieles davon blieb dann einfach unterwegs als Leergut oder Restmüll liegen. Wo bleibt der Respekt vor der Natur und die Rücksicht auf unsere Umwelt?
Bürgermeister Herbert Juhn leitete die anstehenden Wahlen, welche in Blockabstimmung per Akklamation durchgeführt wurden.
Vorstandsteam: Eva Schober, Sylvia Schmid und Rainer Maier, der auch Sprecher des Vorstandsteams ist.
Rechnungsprüfer: Elisabeth Knoblauch, Waltraud Schmid. Beisitzer: Monika Bühler, Michael Fischer, Otto Pachner, Karl Jandl.
Die Posten der Fachwarte konnten ebenfalls alle besetzt werden.
Rainer Maier bedankte sich zum Schluss bei allen, die zum Gelingen der Ortsgruppenarbeit beigetragen haben.


 

gez. Karl-Hans Leikauf


 

Zurück